Die Gemeinde Calheta, MadeiraStrand von Calheta, Madeira

Calheta ist die größte Gemeinde von Madeira mit rund 116 Quadratkilometern, was ca. 15 % der Inseloberfläche ausmacht.

Sie liegt im Südwesten von Madeira. Zur Gemeinde gehören die Orte Arco da Calheta, Calheta, Estreito da Calheta, Jardim do Mar, Paúl do Mar, Prazeres, Fajã da Ovelha und Ponta do Pargo.

Aus dem abgelegenem Ort wurde in letzter Zeit ein interessantes Urlaubsziel. Von Funchal benötigt man nur 25 Minuten nach Calheta und vom Flughafen 40 Minuten.

Die Region ist durch das milde Klima das ganze Jahr über ein sehr beliebter Ort bei den Einheimischen und hat inzwischen mehr als 11.800 Einwohner.

Calheta ist bekannt für seine fruchtbaren Böden auf denen der berühmte Madeira Wein und Bananen angebaut werden.

Der Name des Ortes stammt aus den Frühzeiten der Besiedelung von Madeira. Aufgrund des leichten Zugangs vom Meer aus, zum fruchtbaren Hinterland, wo vor allem Zuckerrohr angebaut und Holzwirtschaft betrieben wurde, errichtete man dort Zollstationen die „Calhetas“ genannt wurden.

Heutzutage ist die Region sehr fortschrittlich obwohl immer noch die Kultur der Landwirtschaft und des Fischfangs gepflegt werden. Es gibt dort auch etwas Industrie und in letzter Zeit ist natürlich der Tourismus im Vormarsch.

Sehenswürdigkeiten in CalhetaMarina von Calheta, Madeira

Einige Sehenswürdigkeiten von Calheta sind die Kirche Iglesia Matriz del Espírito Santo mit einem Tabernakel aus Ebenholz und Silber der vom König Manuel I gespendet wurde.

Weitere Sehenswürdigkeiten sind das Gebäude Casa de la Misericordia aus dem Jahre 1535 sowie das Kunstzentrum Casa das Mudas in seiner modernen Architektur das die Kunst und Kultur in der Region fördern soll.

Aus der landwirtschaftlichen Vergangenheit von Madeira sind in der Region von Calheta noch einige Zuckerrohrplantagen übergeblieben die man besuchen sollte.

Ein wichtiger Ort im „neuen“ Calheta ist der Sporthafen mit Grünanlagen, Terrassen, Restaurants sowie natürlich die nötigen Einrichtungen eines modernen Jachthafens. Dort gibt es auch einen künstlich angelegten Strand aus hellem Sand der im Kontrast zu den andern dunklen Steinstränden auf Madeira steht.

Interessante und typische Reiseandenken sind die Handarbeiten von Calheta die auf eine lange Tradition zurückblicken. Die bekanntesten Stücke sind Holzarbeiten, Stickereien, Fliesen, die Figuren aus Stroh der Bananenpflanze sowie Korbwahren.

Tipp: Reiseinfos zu Peru

Impressum und Kontakt